Das V8 Supersportwagen-Team Triple Eight Racing loben SolidCAM iMachining


  Automobilindustrie

Für´s Schruppen verwenden wir jetzt die neue SolidCAM® iMachining® Technologie - Fräsen mit voller Schneidtiefe unter Ausnutzung der vollen Schneidenlänge. Ich bin ein großer Fan von iMachining. Es ist viel schneller, die Werkzeuge halten länger - und es schont die Maschinen.

From: Grant Preston [mailto:grant@solidcam.com.au] 
Sent: Friday, February 21, 2014 3:36 AM
To: Emil Somekh; Eddie Pevzner
Subject: Lob für iMachining im HAAS CNC-Maschinenmagazin 

 

Emil/Eddie,

Das V8 Supersportwagen-Team Triple Eight Racing, das wir mit SolidCAM unterstützen, loben iMachining in ihrem Artikel im HAAS Magazin:

http://www.haascnc.com/magazine_article.asp?VolumeNo=16&IssueNo=51&ArticleID=1053

“Mit den Fräsmaschinen führen wir die unterschiedlichsten Arbeiten aus", sagt Johnstone. "Das reicht von Veränderungen an Motorblöcken über das Fräsen von Vertikalrohre bis hin zur Herstellung von Zahnstangengehäusen."

 

Für´s Schruppen verwenden wir jetzt die neue SolidCAM® iMachining® Technologie - Fräsen mit voller Schneidtiefe unter Ausnutzung der vollen Schneidenlänge. Ich bin ein großer Fan von iMachining. Es ist viel schneller, die Werkzeuge halten länger - und es schont die Maschinen."

 

"Außerdem fräsen wir auf den Maschinen Teile mit dünnen Wänden und tiefen Taschen", fährt er fort. "Im Grunde sehen die aus wie Kühlrippen. Ich stelle die volle Tiefe zu, um Vibrationen and den dünnen Wänden und den langen Werkzeugen zu vermeiden. Überdies bearbeiten wir viele Teile auf der Drehmaschine vorab, und machen diese dann auf der Fräsmaschine fertig, je nach Bedarf. Offensichtlich hängt es von der Maschinengenauigkeit ab, wenn man eine gute Oberfläche möchte - und es funktioniert gut."

 

Craig Johnstone

Technischer Leiter

Triple Eight Engineering

Viele Grüße

Grant Preston
SolidCAM ANZ  | Au: website email 0400 622 133  |  Nz: website email +61 400 622 133