iMachining in Inconel 718 mit Fräsern von Hoffmann


  iMachining Erfolge bei Kunden

...die Leute von Hoffmann waren von den Ergebnissen total begeistert ...

From: Ralf Keiser [mailto:ralf.keiser@solidcam.de] 
Sent: Tuesday, March 12, 2013 11:01 PM
To: Emil Somekh
Cc: Mickey Berman; Chris Calderone; Bekir Kilic; Gerhard Lägeler; Michael Stockmann SolidCAM
Subject: AW: iMachining on Inconel 718 
Hallo Emil,  
Heute war ich im Technologie Zentrum der Hoffmann Group in Braunschweig. 

Ein Kunde von Hoffmann kommt aus der Mineralölbranche und hat viel mit der Zerspanung von Inconel zu tun.  
Bislang fräst der Kunde mit Vorschüben von 20 bis 40 mm/min.

Ich programmierte 3 einfache Taschen mit unterschidelichen Bearbeitungslevel und verschiedenen Werkzeugen.  
Die Maschine ist eine Hurco VMX30T mit Winmax | 12000 U/min | 30000 mm/min |  15KW. 

Bei allen Bearbeitungen wurde vorgebohrt.  
Erstes Teil: iMachining Level 3 | Tiefe 15 mm | Fräser D12 | 4 Schneiden  | VC 98 mm/min – gut!

Zweites Teil: iMachining Level 4 | Tiefe 24 mm | Fräser D12 | 5 Schneiden (Spezialfräser für Titan) | VC 120 mm/min – ein toller Sound!!  

Drittes Teil mit 2 Taschen: iMachining Level 5 und 6 | Fräser D12 | 6 Schneiden (der Name des Fräsers ist Diabolo) | VC 130 und 150 mm/min 

Die Leute von Hoffmann waren von den Ergebnissen total begeistert – Jetzt werden sie die Resultate dem Kunden vorstellen.  


Mit besten Grüßen

Ralf Keiser
Anwendungstechniker CAD/CAM
SolidCAM GmbH