iMachining super erfolgreich bei AH Industries


  Lohnfertigung

...Das iMachining Modul setzten sie jetzt bei allen anfallenden Schruppjobs in den unterschiedlichsten Materialien ein - bei sämtlichen Taschen-, Profil- und 3D Schruppjobs.

From: Zvika Friedman 
Sent: Tuesday, July 29, 2014 11:23 PM
To: Emil Somekh
Subject: iMachining super erfolgreich bei AH Industries


Hi Emil, 


AH Industries war einer unserer ersten Kunden, der die unglaubliche Leistungsfähigkeit von iMachining erkannt hat. Nachdem wir ihnen bei einer LIVE-Demo an einem Stahlteil (1.6565 ) Einsparungen von 50 % ermöglicht hatten, schafften sie sich in 2011 iMachining 2D zu einem ihrer bereits existierenden 3 SolidCAM Systeme an.

Nachdem sie iMachining 2D eine Weile eingesetzt hatten, sagte uns der Kunde:

"Das iMachining Modul ist phantastisch. Schickt eure Kunden vorbei. Ich werde iMachining wärmstens empfehlen - egal wem."


Wenig später stattete AH Industries denselben Arbeitsplatz mit iMachining 3D aus.

Anfang 2014 stellten wir ihm zwei weitere iMachining 2D + 3D Module für die beiden anderen Arbeitsplätze zum Testen zur Verfügung.

Gestern nun hat er beide zusätzliche 2D + 3D iMachining Module gekauft.

Das Interessante an diesem Fall ist die Entscheidung, die sie getroffen haben. Das gilt übrigens auch für viele andere SolidCAM Kunden, die iMachining im Einsatz haben:

Das iMachining Modul setzten sie jetzt bei allen anfallenden Schruppjobs in den unterschiedlichsten Materialien ein - bei sämtlichen Taschen-, Profil- und 3D Schruppjobs.

"Irgendwann war iMachining unser einziges Schruppmodul", sagt Yriv Peer, der Eigentümer von AH Industries.

"Wir gebrauchen iMachining 2D+3D jeden Tag. Und wir wissen um seinen großen Wert für Werkzeugstandzeiten und die Lebensdauer von CNC-Maschinen. Selbstverständlich schätzen wir auch die unglaublichen Laufzeitverkürzungen."


Viele Grüße

Zvika Friedman