AFMING geht Technologiepartnerschaft mit SolidCAM ein


  Partner

AFMING, ein chinesischer Hersteller von 3- und 5-Achsen-CNC-Maschinen mit Steuerungen von Siemens und Heindenhain, setzt die CAM-Software und den Support von SolidCAM ein, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

AFMING, ein CNC-Maschinen-Hersteller mit Sitz in Dongguan City (China), produziert 3- und 5-Achsen-CNC-Maschinen, die mit Siemens und Heindenhain-Steuerungen ausgestattet sind. In einem sehr wettbewerbsintensiven Markt zwischen lokalen, taiwanesischen und ausländischen Herstellern setzt AFMING die 3D-CAM-Software und den Support von SolidCAM ein, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

SolidCAM stellt Anwendungstechniker für die Unterstützung von AFMING zur Verfügung. Diese arbeiten eng mit den Technikern und Kunden des Unternehmens zusammen, wenn es um den technischen Support für die SolidCAM Software geht, aber auch bei Produktdemonstrationen, Testfräsen oder Schulungen im Pre- und Aftersales-Bereich.

Darüber hinaus arbeiten AFMING und SolidCAM bei gemeinsamen Marketingaktivitäten auf Messen zusammen und veranstalten mindestens zweimal im Jahr entsprechende Seminare und Tage der offenen Tür, um die Produkte des jeweils anderen zu fördern.

Für Kunden ohne eigene CAM-Software liefert AFMING seine 5-Achsen-Maschinen zusammen mit der SolidCAM-Software. Zudem empfiehlt AFMING seinen Bestandskunden die Produkte von SolidCAM ergänzend zu den Maschinen als hervorragenden Ersatz für deren derzeitige CAM-Software.

In den letzten Monaten wurden im Rahmen der strategischen Partnerschaft zwischen AFMING und SolidCAM 10 neue SolidCAM-Lizenzen vergeben, wobei für 2020 mindestens 30 weitere Lizenzen angedacht sind. AFMING verspricht sich, mithilfe des starken Partner- und Wiederverkäufer-Netzwerks von SolidCAM, seine Exportpläne in den europäischen Markt zu verwirklichen.