Technologieforum bei Fraunhofer in Rostock


  Events

Technologie auf Spitzenniveau – Prozessoptimierung in der Fertigung nahegebracht

Rostock, 05.11.2019: Viele Kunden und Interessenten folgten der Einladung zum Technologieforum in die Fraunhofer-Einrichtung für Großstrukturen in der Produktionstechnik IGP .
Diese Veranstaltung gestaltete SolidCAM Ost gemeinsam mit unseren Technologiepartnern der TEDI Technische Dienste GmbH und der Hch. Perschmann GmbH .


Nach einer kurzen Vorstellung der Fraunhofer-Einrichtung präsentiere TEDI die Software KinematicsOpt., eine Auswahlmöglichkeit in modernen HEIDENHAIN-Steuerungen.
Die Teilnehmer konnten sich davon überzeugen, dass durch den Einsatz dieser Funktion eine höhere Genauigkeit der Werkstückbearbeitung auch dauerhaft sichergestellt werden kann.
Mit Hilfe eines hochgenauen Tastsystems und einer hochpräzisen und sehr steifen Kalibrierkugel werden Änderungen der Kinematik zügig erkannt und über die Steuerung kompensiert.

Außerdem wurde eine weitere neue Software von HEIDENHAIN vorgestellt – der StateMonitor. Im Fokus standen hier die Arbeitserleichterungen durch einfache Datennutzung, zeitsparende Abläufe, transparente Prozesse und Echtzeitkontrolle der Maschinen. Der TNC-Anwender weiß immer und überall über den aktuellen Status seiner Maschine Bescheid.


Im Anschluss gab Perschmann Tipps, wie man heute auf dem Wege einer effizienten Fräsbearbeitung Zeit und Kosten mit modernen Werkzeugkonzepten sparen kann.
Die Teilnehmer erfuhren viele interessante Details über die innovativen Werkzeuge von Perschmann, die sich durch hohe Schnittgeschwindigkeiten, Prozesssicherheit sowie Steigerung des Zeitspanvolumens auszeichnen.


Bevor das Team von SolidCAM das perfekte Zusammenspiel zwischen Maschine, Steuerung, Werkzeugen und CAM System LIVE auf der hauseigenen 5-Achs DMG DMU100 zeigten, veranschaulichte Mario Bujack von SolidCAM, wie einfach die Programmierung mit SolidCAM ist.Die komplette CAM-Lösung bietet Erweiterungsmöglichkeiten für alle CNC-Maschinentypen und Bearbeitungsverfahren.
Ein absolutes Highlight hierbei war wie immer iMachining! Die einzigartige, patentierte Frästechnologie ermöglicht Zeiteinsparungen in der Bearbeitung, verlängert die Werkzeugstandzeit enorm und berechnet automatisch die optimalen Schnittbedingungen für die Bearbeitung.

Das Fachpublikum war begeistert, nachdem es sich von der Kombination intelligenter Software und hochtechnologischer Werkzeuginnovationen in Theorie und Praxis überzeugt hatte.

 

Beeindruckende Daten & Fakten zur LIVE Bearbeitung

  • Trockenbearbeitung
  • iMachining 2D/3D - Bearbeitungslevel 8
  • Variables Tieflochbohren
  • 5-Achs simultan, Kreissegmentfräser
  • Schnittgeschwindigkeit 375 m/min
  • Vorschubgeschwindigkeit bis 10784 mm/min
  • Spindeldrehzahl 7453 U/min
  • Komplettbearbeitungszeit 19 Minuten